TSV : Grübingen II

Alle gemeinsam nach Deggingen

 

Dank eines hart umkämpften 3:2-Erfolg über Gruibingen und des zeitgleichen 0:0 von Deggingen gegen Geislingen, kommt es am kommenden Sonntag zum ultimativen Spitzenspiel. Dann gastiert der TSV um 15 Uhr in Deggingen und hofft auf zahlreiche blau-weiße Unterstützung.

 

Im Gegensatz zum Spiel gegen den TKSV Geislingen, in dem Fußball vom feinsten zu sehen war, stand gegen hochmotivierte Gäste aus Gruibingen vor allem der Kampf im Vordergrund. Und gerade diesen blieb Eschenbach in der ersten Hälfte schuldig. Dennoch hätte man nach drei Spielminuten in Führung gehen können, als Steiger durch ein Foul im Sechszehner gestoppt wurde, der fällige Pfiff jedoch ausblieb. In der Folge spielte sich das Geschehen zwar in des Gegners Hälfte ab, Chancen blieben jedoch aus. So kam es wie es kommen musste, mit dem ersten Angriff ging Gruibingen in Führung, nachdem ein Stürmer sich gegen drei Eschenbacher durchsetzte und nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Die Chance vom Punkt ließen sich die Gäste nicht nehmen (33.). Keine fünf Minuten später gelang dem TSV jedoch der Ausgleich durch einen 25 Meter-Fernschuss von Steiger. Jetzt dachte jeder, dass Eschenbach aufgewacht sei, doch postwendend wurde ein Ball im Mittelfeld leichtfertig abgegeben und durch einen schnellen Konter gelang der Ball zum Gruibinger Stürmer, der sehenswert verwandelte.

 

In der Pause fand Trainer Soberka die richtigen Worte. Zwar blieb Eschenbach an diesem Tage spielerisch so einiges schuldig, doch versuchte man jetzt das Spiel unbedingt drehen zu wollen. So ließ der Ausgleichstreffer nicht lange auf sich warten. Nach Flanke von Maier drosch Matthias Aust den Ball mit vollem Risiko sehenswert volley ins lange Eck (55.). Der ersehnte Führungstreffer folgte fünf Minuten später. Nach einer Flanke von Steiger köpfte der aufgerückte Maier platziert zum umjubelten Treffer ein. Pech hatte der TSV als Herrmanns Schuss am Pfosten zur Entscheidung scheiterte. So blieb es am Ende beim umkämpften aber verdienten 3:2-Erfolg.

 

TSV: Holzheu – Schick, Engin, Streckel, Maier – Markus Aust (55. Herrmann), Wirth (45. Troschke), Kottke, Matthias Aust (80. Stürzer), Steiger – Yilmaz.
Tore: Steiger, Aust, Maier

 

Alle in Blau nach Deggingen
Vorschau: Was dieser Sieg wert war, zeigte sich nach der Partie, da zeitgleich Deggingen gegen Geislingen erstmals Punkte in der Rückrunde Punkte ließ. Dank der Hilfe der Geislinger kommt es am kommenden Sonntag zum absoluten Spitzenspiel der Kreisliga B9. Nach einer bis dahin starken Saison ohne eine einzige Niederlage kann Eschenbach jetzt aus eigener Kraft am Spitzenreiter vorbeiziehen und sich an die Spitze der Tabelle schieben. Und dafür bedarf es der Hilfe jedes einzelnen Zuschauers. Egal ob mit Fan-Schal oder T-Shirt, hauptsache in Blau und Weiß gekleidet, hoffen die Spieler wie in den vergangenen Wochen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung. Gemeinsam packen wir das.