TBG : TSV I

TB Gingen : TSV Eschenbach 0:6

 

Auch im zweiten Saisonspiel hielt die Eschenbacher Mannschaft die Null. Am Ende gab es nach einer starken zweiten Halbzeit einen ungefährdeten 6:0-Auswärtserfolg.

 

Die erste Hälfte gestaltete sich jedoch schwerer als vermutet. Erst Steigers Treffer in der 35. Minute brach den Bann. Soberka spielte ihn gekonnt frei, im 1:1-Duell mit dem Torhüter behielt er die Nerven und schob ein. Zuvor tat sich Eschenbach lange Zeit schwer. Die besten Chancen hatten Wirth und Bilgin. Beide scheiterten jedoch knapp am Aluminium. Kapitän Julian Wirth per Kopf und Bilgin nach einem satten Distanzschuss aus 25 Meter. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Schick nach Zuspiel von Aichele, der Treffer wurde jedoch aufgrund einer Abseitsstellung verwehrt. Die Eschenbacher Hintermannschaft war – wenn sie denn gefordert wurde – immer zur Stelle. So hielt Holzheu einen gefährlichen Distanzschuss, ansonsten wurde der Ball gut vom Tor weggehalten.

 

Im zweiten Durchgang sollte der Bann dann brechen. Nach Foulspiel erhöhte Schick vom Elfmeterpunkt sicher auf 2:0 (50.). Zehn Minuten später prallte der Ball wieder an die Latte des Gingener Torhüters, diesmal war Steiger zur stelle und erhöhte per Dropkick auf 3:0. Wiederum Steiger war es, der den vierten Treffer markierte. Soberka fand die Lücke in der Abwehr der Gastgeber, Steiger schob danach den Ball am Torhüter vorbei ins Netz. Der schönste Treffer folgte in der 80. Minute. Nach doppelten Doppelpass mit Schick, musste Steiger den Ball nur noch über die Linie schiessen. Den Schlusspunkt setzte dann Trainer Soberka. Nach einem schönen, öffnenden Pass von Schäfenacker, spielte der eingewechselte Stübler Soberka frei, der den Ball im Anschluss ins Tor schob.

 

TSV: Holzheu – Aichele, Bilgin, Schäfenacker – Maier – Wirth (55. Czysch), Troschke – Steiger, Streckel (55. Stübler) – Soberka – Schick

 

Tore: Steiger (4x) Schick, Soberka