SVALT : TSV I

Eine Demonstration der Eschenbacher Mannscahftsstärke bekam der vor dem Spieltag noch Tabellendritte gegen die Erste. Nach einem starken Auswärtsauftritt gewann Eschenbach auch in der Höhe verdient mit 6:1 und festigt damit die Tabellenspitze.

 

Eschenbach begann flott und überzeugte spielerisch. Immer wieder fand man geschickt den Pass in die Spitze. Daraus resultierten immer wieder gute Tormöglichkeiten. Die ersten beiden Hochkaräter hatten Stürmer Schick sowie Matthias Aust. Beide verzogen jedoch aus guter Position knapp. Eschenbach ließ sich davon nicht beirren und kombinierte teilweise stark in die Spitze. Der Führungstreffer folgte in der 20. Spielminute. Troschke schickte Kottke. Dieser sah den mitgelaufenen Steiger, der den Ball volley ins Tordreieck drosch. Jetzt lief es beim Tabellenprimus. Fünf Minuten später wurde Aust rechts angespielt. Mit einem Pass in den Rücken der Abwehr fand er Kottke, der präzise einschob (25.). Noch vor dem Pausenpfiff fiel der dritte Eschenbacher Treffer. Taner Bilgin flankte einen Freistoß auf Maier, der mit viel Übersicht auf den mitgelaufenen Streckel legte. Dieser staubte zum 3:0 ein. Völlig untypisch zum Spielverlauf kamen die Gastgeber dennoch in der 44. Minute zum völlig unnötigen Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß köpfte Altenstadts Stürmer ein.

 

Im zweiten Durchgang legten die Gastgeber angetrieben vom Anschlusstreffer los wie die Feuerwehr. Bis zur 60. Minute gab es einige gefährlichen Situationen zu überstehen. Doch wenn Not am Mann war, rettete Keeper Holzheu oder die gewohnt starke Abwehrreihe des TSV. Als der Druck der Gastgeber nachließ legte Eschenbach wieder zwei Gänge höher. Nach einer Kombination über Aust und Kottke gelang der Ball zu Schick, der diesen über die Linie zur Entscheidung schob (65.). Der fünfte Treffer war Muggi Aust vorbahalten. Markus Aust bediente Steiger, der wiederum auf Matthias Aust spielte. Dieser ließ im 1:1-Duell dem Torwart keine Chance. Den Schlußpunkt setzte Soberka. Zuvor war Steiger von Aust bedient worden und legte den Ball vor dem Torwart quer auf den TSV-Spielertrainer, der nur noch einschieben brauchte.

 

Mit dem Erfolg vergößert der TSV seine Spitzenposition und ist somit seit sagenhaften 43 (!!!!)-Ligaspielen ungeschlagen.

 

TSV: Holzheu – Aichele, Wirth (60. Schäfenacker), Bilgin, Maier – Streckel (45. Markus Aust), Troschke, Kottke, Muggi Aust, Steiger – Schick (70. Soberka).

 

Tore: Steiger, Kottke, Streckel, Schick, Aust, Soberka

 

SF Jebenhausen II : TSV Eschenbach II 5:2

 

Vorschau: Sonntag, TSV Eschenbach II – FC Rechberghausen II