TSVOF : TSV I

Ein souveräner Auswärtssieg, mehr aber nicht. Das Spiel in Wiesensteig war vor allem in der ersten Hälfte kein besonerer Leckerbissen für die mitgereisten TSV-Anhänger. Eschenbach verschlief mehr oder weniger die erste Hälfte und spielte sehr zaghaft. So verlor man immer wieder die Zweikämpfe im Mittelfeld gegen eine am Anfang unangenehm auftretende Mannschaft von Obere FIls. Diese kamen dennoch nur einmal gefährlich vors Tor, doch Keeper Holzheu konnte parieren. Eschenbach, in der ersten Hälfte noch ideenlos, hatte dennoch die besseren Möglichkeiten. Zweimal Lasha, einmal Schick per Kopf scheiterten jedoch knapp. Besser machte es Maxi Schwarz, der per Fuß nach Flanke von Lasha die Führung in der 20. Minute markieren konnte. Es sollte noch besser kommen. Nach einem haltbaren Fernschuss aus 20 Metern erhöhte Lasha noch vor der Pause auf 2:0.

 

In Hälfte zwei spielte Eschenbach dann endlich besser. Der eingewechselte Matthias Aust war seinem Gegenspieler davon gelaufen und legte quer auf Stürmer Schick, der sicher einschob (49.). Keine fünf Minuten später folgte ein weiterer TSV-Treffer. Diesmal setzte sich Schick gegen zwei Spieler durch und legte auf Steiger quer, der den vierten Eschenbacher Treffer machte. Eschenbach spielte nun viel gefälliger gegen einen jetzt resignierenden Gegner. So erspielte man sich Chance um Chance. Muggi Aust hatte Pech, als er zweimal vor dem Tor knapp scheiterte. Für den fünften Treffer sorgte Trainer Soberka, nachdem diesmal wiederum Lasha drei Spieler stehen ließ und quer legte. Der letzte Treffer war Markus Aust vorbehalten, der nach abermaliger Vorlage von Lasha aus 10 Metern traf.

 

TSV: Holzheu, Maier, Schäfenacker, Wirth, Streckel – Troschke, Markus Aust, Schwarz (45. Matthias Aust), Lasha, Steiger (55. Soberka), Schick.

 

Tore: Schwarz, Lasha, Schick, Steiger, Soberka, Markus Aust

 

SG Jebenhausen/Bezgenriet : TSV Eschenbach II 4:6 (2:3)

 

Fußball vom feinsten gab es bei der Zweiten in Jebenhausen zu sehen. Leider konnte man trotz einer bärenstarken Auswärtsleistung beim Tabellenzweiten nichts mitnehmen und verlor in einem Fußballkrimi nur denkbar knapp.

 

Tore: Inan, Melissano, Eiglmeier, Kottke.

 

Vorschau: Am kommenden Sonntag erwartet die Erste den Verfolger aus Böhmenkirch zu Spitzenspiel. 14 Punkte hat man bereits auf den Drittplatzierten aus Böhmenkirch Vorsprung. Das Ziel lautet ganz klar auf 17 Punkte zu erhöhen. Anspiel ist um 15 Uhr in Eschenbach. Um 13 Uhr trifft unsere Zweite auf einen ebenfalls starken Gegner vom FV Faurndau II. Beide Teams freuen sich über jede Unterstützung.